Badische Meisterschaften in Walldorf und Zell am Hamersbach

Am letzten Wochenende standen für einige Athleten des TV Eschelbronn und ihrer Startgemeinschaft Kraichgau die Badischen Meisterschaften an.

Am Samstag trafen sich die Aktiven sowie die Jugendlichen der Klasse U18 in Walldorf, um ihre Landesmeisterschaften auszutragen.

Unsere 4x100m Staffel mit Maxim Jones, Mirko Benz, Jannis Wagenblass und Simeon Schifferdecker konnte trotz noch nicht optimaler Wechselabläufe ihre Bestzeit auf 46,61sek steigern und somit den 5. Platz erreichen.

Herzlichen Glückwunsch!

Am Sonntag ging es dann für die Klasse U16 in den Schwarzwald nach Zell am Hamersbach. Dort erwarteten uns eine neue Sportanlage und optimale Witterungsbedingungen. Bei den Jugendlichen M15 startete Maxim Jones im Hochsprung und traf hier auf den für die MTG Mannheim startenden Eschelbronner Niklas Ludwig. Maxim konnte zum 3. Mal in dieser Saison die Höhe von 1.60m überqueren, und das mit noch viel Platz nach oben. Leider war dann die vorgegebene Steigerung auf 1,65m einen Tick zu hoch und so erreichte er mit übersprungenen 1,60m die 5-beste Höhe und durch seine Anzahl der Fehlversuche den 7. Platz in einem hochkarätigen Feld. Niklas gewann diesen Wettbewerb mit 1,76m und wurde Badischer Meister. Auch bei ihm ist nach oben noch eine Menge drin und so drücken wir bei den Süddeutschen Meisterschaften in Ingolstadt am nächsten Wochenende die Daumen, dass er mit 1,80m die Qualifikationsleistung für die Deutschen Jugendmeisterschaften erreicht.

Maxim nahm im Anschluss am Weitsprungwettbewerb teil, der sich durch Zeitplanverschiebungen leider mit dem 100m-Lauf überschnitt. Da er die badische Qualifikation für beide Disziplinen in der Tasche hatte, nahm er auch an beiden Wettbewerben teil. Er begann mit 3 Versuchen im Weitsprung, wo er sich mit 5,34m als Sechster für den Endkampf der besten 8 Qualifizierte. Direkt aus der Sprunggrube musste er sich dann in den Startblock begeben und lief die 100m in guten 12,57sek. Direkt zum Weitsprung zurückgeeilt blieb ihm noch ein Sprung, den er nochmals auf 5,26m setzte.

In der Klasse W15 startete Lilly Eckert im Diskuswurf. Sie hatte schon bei den Winterwurfmeisterschaften die Quali-Leistung geworfen, jedoch war nach einer Verletzungspause nicht klar gewesen, ob sie wieder an ihre Leistungen anknüpfen können würde. Durch ein fleißiges Aufbautraining hatte sie sich aber in den letzten Woche zurückgekämpft, so dass in Zell mit 24,60m eine neue Bestleistung und ein 6. Platz der Lohn für die Trainingsarbeit waren.

Wir gratulieren allen Athleten ganz herzlich und freuen uns, den TV auch auf Landesebene erfolgreich präsentieren zu können!