Rückblick Abturnen

Bei idealem sonnigen Herbstwetter wurde das Abturnen der Kinder, das als Abschluss der Freiluftsaison und Vereinsmeisterschaft einen festen Platz im Terminkalender hat, auf dem Sportgelände durchgeführt. Die jüngsten Sportlerinnen und Sportler aus der Eltern-Kind-Gruppe traten schon am Morgen zum "Holzwurm-Cup" an, bei dem es nur Sieger gab.

Am Nachmittag bestritten die 4-12jährigen Kinder ihre Wettkämpfe, bei denen ein Sprint, Weitsprung und Ballwurf zu absolvieren waren. Ortrun Baldauf gestaltete zu fetziger Musik wieder das gemeinsame Aufwärmprogramm und danach wurden die Kinder je nach Alter in Riegen eingeteilt. Dank der vielen Helfer konnten die Wettkämpfe rasch durchführt werden und so war es noch möglich, dass bis zur Siegerehrung fehlende Disziplinen für das Sportabzeichen absolviert werden konnten.

Der erste Vorsitzende, Lothar Ludwig, bedankte sich bei allen Teilnehmern, bei den Kampfrichtern und Helfern, bei den Riegenführern, die die Kinder vorbildlich betreuten und beim Küchen- und Wirtschaftsteam, die für den reibungslosen Ablauf der Veranstaltung sorgten und bei Simone Echner, die das Abturnen organisiert hatte. Wenn die Teilnehmerzahl auch höher war als im letzten Jahr, so kritisierte der erste Vorsitzende trotzdem, dass viele Eltern nicht mit ihren Kindern zum Wettkampf erschienen. Der Termin steht schon am Jahresanfang fest und alle andere Unternehmungen kann man auf ein anderes Wochenende legen, wenn man will!

Bei den 4-5jährigen siegte Justus Gaede vor Jonas Hofmann und Emely Schahl. Bei den 6-7jährigen Mädchen gewann Lara Kreth vor Alina Lukas. Bei den gleichaltrigen Jungen wurde Benedikt Gürtler Erster vor Julian Schoch und Aaron Hübschen. Bei den 8-9jährigen Mädchen landete Lara Pöhnl auf dem ersten Platz, gefolgt von Merle Lenz und Laura Hofmann, während bei den Jungen Julian Völker vor Magnus Gaede und Johannes Knee gewann. Valeria Christmann siegte bei den 10-11jährigen Mädchen vor Jasmin Weik und Emely Kreth. Bei den Jungen sicherte sich Michl Ganzer den ersten Rang vor Finn Baldauf und Jannic Lenz. Bei den 12-13jährigen Mädchen trat nur Helin Basiboyük an, da die anderen Mädchen auswärts ein Handballspiel bestreiten mussten. Bei den Jungen war Micha Hütter der einzige, der am Wettkampf teilnahm.