Chronik

Ein kurzer geschichtlicher Rückblick

Der Turnverein Eschelbronn wurde im Jahre 1902 im Sinne des bekannten "Turnvaters" Friedrich Ludwig Jahn, der gute 90 Jahre vorher den ersten Turnplatz auf der Hasenheide in Berlin errichtete, gegründet.
 
Nach zwei verheerenden Kriegen musste er jeweils neu gegründet werden. Es ist verständlich, dass in der über 110 jährigen Vereinsgeschichte, viele Höhen und Tiefen zu registrieren waren. Rückblickend kann man heute mit Stolz sagen, dass alle Höhen zünftig gelebt und alle Tiefen glücklicherweise gemeistert wurden. Der "Turnverein 2017" kann mit dem Verein in den ersten Jahren nach der Gründung kaum mehr verglichen werden. Nur das Ziel, für alle Einwohner eine gewisse körperliche Ertüchtigung im Kreise von gleich gesinnten Einwohnern zu erreichen, ist im Grunde gleich geblieben.

 
Der Turnverein hat es in der Vergangenheit verstanden, sich auf die Trends der modernen Zeit einzustellen. Die Übungsleiter verstanden und verstehen es, neue wissenschaftliche Erkenntnisse mit übersetzbaren Modeströmungen zu verbinden, um seinen fast 1000 Mitgliedern (darunter ca. 450 Schüler/Innen) die verschiedensten Sportarten anzubieten. Dies ist nur durch ständige Fort- und Weiterbildung und völlige Aufgeschlossenheit gegenüber allem Neuen möglich.


In einem Punkt ist der Verein jedoch ländlich altmodisch geblieben: Alle Übungsleiter/Innen im Verein sind ehrenamtlich tätig. Es gibt auch keine Siegprämien und Handgelder oder ähnliches für sie und die Aktiven. Dieses lobenswerte Verhalten konnte aus der "guten alten Zeit" mit in die "Neuzeit" gerettet werden. Darauf sind die Übungsleiter/Innen - und darauf ist die Vereinsführung stolz. Immerhin sind im Verein (Stand Anfang 2017) in 34 Gruppen der Abteilungen Turnen, Handball, Leichtathletik und Freizeitsport 52 Übungsleiter/Innen und Helfer im Einsatz. Dies Woche für Woche.